Nachbereitung

Die ersten Tage nach der Hypnose:

Unsere Sitzung haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Ich danke Dir für Dein Vertrauen!

WICHTIG!

Wenn Du über diese Sitzung mit Freunden/Familie sprechen möchtest, kannst Du das gerne tun - bitte warte jedoch bis morgen, da wir dem Unterbewusstsein noch etwas Zeit gönnen wollen.

Es ist Zeit, alles zu sein, was Du wirklich bist.

Feedback

⭐⭐⭐⭐⭐
Ich habe seit der Hypnose mit Nathalie gesunde 15kg abgenommen -und habe endlich ein gutes Körpergefühl. Ich mag´ mich selbst! Absolut empfehlenswert! Danke!
-Nina

⭐⭐⭐⭐⭐
Es ist so unglaublich, was es in mir alles verändert hat. Die Einstellung zu mir selbst und die Kommunikation mit mir selbst ist liebevoll.
- Claudia

⭐⭐⭐⭐⭐

Es ist so ein wunderschönes Gefühl! Was ich all die Jahre verpasst habe! -Endlich kann ich angstfrei Tiere streicheln. Ich bin so erleichtert.
- Leyla

⭐⭐⭐⭐⭐
Seit ich von Nathalie hypnotisiert wurde, hat sich etwas in mir verändert, etwas Fundamentales. Ich war im Status "Panikum" und konnte mich nicht entspannen. Nun bin ich wie ausgewechselt. Ich bin wieder ich! Danke
- Tina

⭐⭐⭐⭐⭐
Ich habe endlich wieder gut geschlafen und meine Schlafprobleme sind passé.
- Kerstin

⭐⭐⭐⭐⭐
Ich fühle mich besser und kann Vieles, was mich vorher bedrückt hat, gelassener angehen. Negatives lasse ich gar nicht mehr so nahe an mich ran. Danke!
- Benno

⭐⭐⭐⭐⭐
Mir geht es Dank der Hypnose mit Nathalie sehr gut. Ich bin gestern und heute eine Skitour gegangen und spüre die Motivation regelrecht neu aufleben. Ich bin ihr unendlich dankbar.
- Lissi

Die ersten Tage nach der Hypnose

Unsere erste Sitzung haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Ich

danke Dir für Dein Vertrauen, Deine Anreise. Was in den kommenden Tagen passiert? Es kann sein, dass Du in den ersten Tagen Kopfschmerzen bemerkst, Gedanken kommen und gehen und Du Dich unsicher fühlst. Diese Fragen wie "Hat es funktioniert?" und "Wird es lange wirken?" sind völlig normal. Um die beste Wirkung nach unserer Sitzung zu erzielen, möchte ich Dir nun eine Einführung geben, wie Du weiter vorgehen kannst. 
Während der Hypnose haben wir neue Gedanken geschaffen. So haben wir im Prinzip, wie im Garten, unerwünschte Bedeutungen entfernt und stattdessen neue, positive Gedanken gepflanzt. Pflanzen benötigen ein geeignetes Umfeld, Wasser, Dünger, etc. um zu wachsen. Genauso brauchst Du das richtige Umfeld, um die neuen Gedanken, die in Dein Unterbewusstsein eingegeben wurden, zum Wachsen zu bringen und eine bessere Lebensqualität zu erlangen. Wie man Pflanzen zum Wachsen bringt, so kann man auch die neuen Gedanken zum Wachsen bringen, indem man sie pflegt. Hierbei ist das "Düngemittel" der Tatbeweis und das "Wasser" die kontinuierliche Anwendung dieser Taten. Ich empfehle Dir, die Schritte, die ich in den Texten erkläre, umzusetzen, damit diese Wirkung nachhaltig ist und sich sogar noch verstärkt. Du wirst dann ein neues Ich und ein neues Lebensgefühl entstehen lassen dürfen.

Deine Aufgaben für die nächsten 3 Tage

Created with Sketch.

- In Glücksmomenten, bitte unbedingt Deinen Anker aufladen, indem Du ihn anwendest, Dein Krafttier mit geschlossenen Augen visualisiert, und erst wenn es da ist und Du es spüren kannst und es Dir gut tut, kannst Du weiterhin genießen oder das Zeichen lösen und die Augen wieder zu öffnen. 

- Gestalte die nächsten 3 Tage perfekt! Alles, was Dir gut tut ist erlaubt und erwünscht.

- Passe Deine Ernährung, Auszeiten in der Natur oder im Sport, den 3 perfekten Tagen an.

- Nimm wahr wie Gefühle/Gedanken/Träume kommen und schau ihnen zu, wie sie wieder vorbeiziehen und vergehen. Dein Körper reagiert - und das darf er auch.

- Wenn Du über unsere Sitzung reden möchtest, mach dies bitte erst am nächsten Tag. Gib Deinem Unterbewusstsein Zeit sich zu sortieren. 

Dein "Ich bin".

Created with Sketch.

"Ich bin" ist die stärkste Affirmation, denn es signalisiert Überzeugung und
Selbstbewusstsein. Verwende "Ich bin" statt "Ich sollte, ich könnte, ich
muss". Diese Sätze klingen gezwungen und signalisieren mangelnde
Motivation. Indem du "Ich bin" wiederholt verwendest, kannst du
unglaublich viel in deinem Leben verändern. Du hast ein "Ich bin" mit verschiedenen Begriffen aufgeschrieben. Wenn Du es in Wiederholung nutzt, wirst Du bemerken, dass sich viel verändert. "Ich bin" ist die stärkste Affirmation. Vermeide Sätze wie "Ich sollte" oder "Ich muss", stattdessen arbeite mit "Ich bin". Sprich es aus und stelle es dir vor, z.B. "Ich bin entspannt". Dein Unterbewusstsein wird auf die Affirmation reagieren und du wirst das entsprechende Gefühl entwickeln.

Die Vision Deiner Zukunft.

Created with Sketch.

Wir haben mit 'Ich bin' ein Bild von Dir vorgestellt. In Deiner Vision hast Du ein Bild von Dir, das zu Beginn vielleicht unglaublich erscheint und du denkst 'Das könnte ich nicht sein', was völlig normal ist. Es gibt Menschen, die Visionäre sind und die Welt verändern. Beispiele sind Erfinder wie Edison und die Wright Brüder oder Visionäre wie Steve Jobs, die durch ihre Visionen die Welt beeinflusst haben. Jetzt gehen wir durch, wie ein Visionär vorgeht. 

Ein Visionär stellt sich etwas bildlich vor, also ein Bild, das vor ihm existiert, und dieses Bild hat dann eine Form. Es ist eine Erfindung, etwas, was es vielleicht noch nicht gibt. Aber "nicht gibt" gibt es eigentlich gar nicht, denn man wird immer von etwas inspiriert. Das heißt, alles, was man erlebt und sieht, inspiriert einen, etwas zu erschaffen. Das heißt, Du siehst etwas und machst Dir danach Gedanken, wie es besser, schöner, sinnvoller oder nutzbarer sein könnte. Dann überlegst du Dir, wie Du das Ziel erreichen kannst. Nehmen wir an, du siehst einen Stuhl. Dieser Stuhl hat eine schöne Form, und Du überlegst dir: 'Okay, ich möchte auch so einen Stuhl bauen, aber mit einer etwas anderen Lehne, einer anderen Farbe und einem anderen Material.’ Ein Visionär sieht etwas, macht sich Gedanken darüber, wie es besser, schöner, sinnvoller oder nutzbarer sein könnte, und denkt dann über den Weg zu diesem Ziel nach. Nehmen wir an, Du siehst einen Stuhl mit einer schönen Form. Du denkst: "Ich möchte auch so einen Stuhl bauen, aber mit einer etwas anderen Lehne, Farbe und Material". Um dies zu tun, würdest Du möglicherweise zu einem Handwerker gehen, Tutorial-Videos ansehen, Versuche machen und sogar eine Skizze zeichnen. Du erkundigst dich über das geeignete Material zum Bauen und welche Farbe zum Lackieren geeignet ist. Du überprüfst, welches Polster passt, und durch diesen Prozess bekommt Deine Idee nach und nach Form. Dann weißt Du, welches Material, Holz oder Metall, und welche Farbe Du möchtest, und entsprechend formt sich Dein Projekt. 
Und was ist in der Zwischenzeit passiert? Du hast dich angemessen mit neuen Menschen aus den relevanten Bereichen ausgetauscht und hast begonnen, Dich einzuarbeiten, wodurch Du zu Deinem ersten Stuhl gelangt bist. Wenn Du danach noch einen Stuhl machst, wird es Dir viel einfacher fallen. 

Was hat das mit deiner Vision Deiner zukünftigen Selbst zu tun? 
Du bist auf einer Reise des Wandels und um das zu erreichen, was Du willst, musst Du aktiv etwas tun. Du solltest zum Beispiel Seminare besuchen, Bücher lesen, musizieren, Sport treiben oder Teil eines Vereins werden. Es gibt viele Dinge, die Du einbeziehen kannst. Du kannst damit anfangen, neue Gewohnheiten zu entwickeln, zu meditieren und Deine Vorstellungskraft zu nutzen, und nach und nach veränderst Du Dich. Wichtig ist, dass Dein Endziel immer im Fokus bleibt, und alles andere hilft Dir dabei, dieses Ziel zu erreichen. Es kommt auch darauf an, wohin Du gehst und mit welchen Menschen Du Dich umgibst, da sie Dich beeinflussen werden.

Das Umfeld, in dem Du bist, unterstützt Dich bei Deiner Vision, und
Deine Gedanken sollten Dich auch bei Deiner Vision unterstützen.
Daher ist es wichtig, dass Du Dir Gedanken darüber machst, was
Dich bei der Verwirklichung Deines Zieles unterstützt. Wir haben im
Coaching bereits mit Zielen gearbeitet und an einer neuen Version
von Dir gefeilt, um Dich zu Deinem Ziel zu bringen. Nach Deiner
ersten Sitzung können wir mit der zweiten fortfahren. 

Ich kann Dich also auf Deiner Reise weiter unterstützen. Es ist
wichtig, dass Du Dir Deine Vision immer wieder vorstellst, auch
bildlich, und Dich in Meditationen fragst: “Wer bin ich? Wie möchte
ich in Zukunft sein?” Dadurch gibst Du Deiner Vision Form, Farbe,
Geschmack, Geruch und Sinn. Dies wird sehr fruchtbringend sein,
und ich stehe Dir dabei gerne zur Seite.

Dein Anker.

Created with Sketch.

Du hast während der Hypnose von mir einen Anker erhalten. Dieser
Anker ist mit einer Vision und einem neuen Ich-Bin verbunden. Er
hat auch eine Verbindung mit Deinem Körper (Dein Geheimzeichen), je nachdem, wie Du Deinen Anker ausgewählt und gespeichert hast. Deinen Anker
kannst du mit einem Elektroauto vergleichen: Ein Auto, das mit
einer Batterie fährt, und Batterie verbraucht, wenn es genutzt wird.
Wenn Du Deinen Anker immer wieder nutzt, wird er irgendwann leer
sein. Ähnlich kannst du das auch bei Situationen erleben, in denen
Du sagst "Ok, ich brauche meinen Anker, ok, ich brauche meinen
Anker“.
Bei einem Elektroauto kann der Verbrauch durch schnelles Fahren
oder kalte Temperaturen erhöht werden. Im Leben bedeutet das,
dass wenn Du stressigen Umständen ausgesetzt bist und deinen
Anker nutzt, er sich abnutzt. Du musst Deinen Anker regelmäßig
durch Meditation aufladen. Dafür steht Dir eine spezielle
Hypnoseaufnahme zur Verfügung, damit Du Deinen Anker aufladen
und ständig an Deiner Vision und dem neuen "Ich bin" arbeiten
kannst.
Achte darauf, den Anker nicht in jeder Situation zu nutzen und gehe
damit behutsam um. Verwende ihn gezielt in bestimmten
Situationen. Vergiss nicht, ihn regelmäßig aufzuladen, um
sicherzustellen, dass er immer für Dich da ist. Mit mehreren
Sitzungen und viel eigener Nacharbeit wird der Anker noch stärker. Eine
Hypnoseaufnahme steht auch zur Verfügung, um am Anker zu
arbeiten und ihn zu verstärken. Gehe regelmäßig zur Meditation
oder Hypnoseaufladung, um Deinen Anker aufzuladen.

Wie geht es jetzt weiter?

Created with Sketch.

Du hast Deinen ersten Termin hinter Dir, Videos angesehen, Hypnoseaufnahmen gehört. Wo stehen wir jetzt? 
Beobachte Dich. Wie viel hat sich verbessert? Ist es 10, 20, 30 oder 100% an Veränderung, die Du wahrnehmen kannst? Was hat sich verändert und was ist das Ziel? Wohin soll sich Dein Leben weiter entwickeln und verändern? Je nach Ziel kann unser zweiter oder dritter Termin anstehen. Wichtig ist, dass Du eine Reise begonnen hast, die weitergeht.

Danke!

Danke für Deine Aufmerksamkeit und Zeit. Nun bist Du perfekt aufgeklärt um unsere Hypnosesitzung nachhaltiger zu formen. Ich freue mich schon sehr auf unseren nächsten Termin.