Vor ca. 6 Jahren begann ich mit ersten Übungen dieser aus Indien stammenden Philosophie. Als Ausgleich zu meinen anderen sportlichen Aktivitäten. 
Seither gehört Yoga zu meinem Tagesablauf. 
Schnell merkte ich wie gut mir die Körperhaltungen tun. Die Asanas brachten Anspannung, Entspannung und Ausgeglichenheit. 
Zunächst lernte ich das ursprüngliche Hatha-Yoga. Von einer erfahrenen Lehrerin, die sich bis heute immer wieder in Indien aufhält und Kurse anbietet. Sie hat mich inspiriert und ermuntert. In mehr als 200 Stunden Ausbildung erlerne ich mit 28 Jahren alles, was ich zur Yoga-Lehrerin benötige, inklusive Zertifikat der Yoga-Alliance USA. Mehrere Tausend Euro investierte ich um Wissen zu erlernen.

Anschließend wurde mein Ehrgeiz geweckt und so bildete ich mich weiter fort. Nun gebe ich Yoga-Stunden auch auf Stand-Up-Paddle-Boards (SUPs). Ich bin eben ein Wassermensch. Privat praktiziere ich Yoga ohnehin schon auf den mitunter schaukelnden Brettern. Als Kursleiterin erhoffe ich mir noch mehr Menschen meine Leidenschaft, mein Wissen und die Begeisterung näher bringen zu dürfen. In Hotels, Fitness-Studios oder als Privatcoach. Für alle biete ich individuelle Betreuung an. Meine Gruppen sind nie größer als 10 Personen, bucht man mich privat, möchte ich die Zahl nicht überschreiten. Dann haben wir mehr Zeit, um wirklich gelassener zu werden. Weil Yoga nach meiner Ansicht viel mehr als nur eine Reihe gymnastischer Übungen beinhaltet. Es ist eine Lebenseinstellung und ein Weg, der viele Bereiche einbindet. Körper, Geist und Seele. Atmung, Alltag, Achtsamkeit. Vieles davon lässt sich in den Tagesablauf integrieren Denn Yoga bedeutet so viel wie verbinden.

Mit 29 Jahren wollte ich meine  Berufung ausweiten und fand den Mut meinen Traum zu perfektionieren indem ich Hypnose erlernte. Die Verbindung aus Yoga und Hypnose, gemischt mit Meditation, kann vielen Menschen helfen. Ich kann Menschen helfen und darum strotze ich vor Glück und Freude an meiner Arbeit. Mit der Kraft des Unterbewusstseins Ressourcen aktivieren, Glücksgefühle stärken, den Alltagsstress ablegen und viele Antworten finden, die einem gar nicht so bewusst sind. Man kann so viel erreichen -und mit Hypnose das ganze Potential eines Menschen ausschöpfen.
Eine wunderbare Arbeit, bei der ich Menschen glücklich sehen kann und 
ein Funkeln in das ein oder andere Auge bringen darf.

Die größten Meister sind immer noch diejenigen, 
die nie aufhören, Schüler zu sein. 
-Ignaz Anton Demeter